Heuriger Familie Lackner

Kategoriepreis Nutzbau, Jahr 2001

Begründung Kategoriepreis:
Als Alternative zu einer weiteren Ergänzung der bestehenden kleinteiligen Gebäudestruktur ihres Heurigen entschied sich Familie Lackner für ein klares Konzept: fließende Übergänge, großflächige Öffnungen und eine großzügige Verglasung sorgen für einen stimmigen Gesamteindruck.

Architekt/Planer

Reinhard Haslwanter, Mag. Reinhard Haslwanter

Bauherr

Christa Lackner, Christa und Wolfgang Lackner

Ausführendes Unternehmen

Fahrenberger & Harreither und Tischlerei Anton Gruber



Die Besten 2001