HBLFA Francisco Josephinum, Wieselburg

Kategoriepreis Öffentliche- und Kommunalbauten, Jahr 2008

Begründung Kategoriepreis:
Das bestehende Schul- und Internatsgebäude Francisco Josephinum wurde durch einen mehrgeschossigen Holzbau in seiner Gebäudeanlage um 26 Unterrichtsräume und 150 Heimzimmer für 300 Schüler erweitert, ein lebensmitteltechnologisches Zentrum mit Schülerlabor angeschlossen. Die Objekte bestehen in der Aussenwandkonstruktion aus Holzfertigteilen mit unterschiedlicher Fassadengestaltung der einzelnen Gebäudeteile in der Form von waagrechter Holzschalung für die Schule, Dreischichtplatten für das Heim und Aluminiumpanele für das LMTZ. Neben den tragenden Innenwänden und Decken aus Stahlbeton sind massive Trennwände wegen der erhöhten Schallschutzanforderungen vorgelagerte Gipskarton-Vorsatzschalen, alle übrigen Zwischenwände wurden als Gipskartonständerwände ausgeführt. Durch die Auslegung aller Bauteile für erhöhten Wärmeschutz wurde eine Energiekennzahl von 39 kWh/m²a für den gesamten Neubau erreicht.

Architekt/Planer

B&M Architektur - Arch. DI Karl Brodl/Arch. DI Christian Marchart, Wien

Bauherr

BIG - Bundesimmobiliengesellschaft, Wien

Ausführendes Unternehmen

Graf Holztechnik GmbH, Horn

Bilder

© ecoplus.gmbh / c. holzheu



Die Besten 2008