Aussichtsturm am Pyramidenkogel

Anerkennung Außerhalb von Niederösterreich, Preisträger, Jahr 2014

Begründung Anerkennung:
Der Aussichtsturm Pyramidenkogels mit seiner Höhe von 100m zählt als weltweit höchster begehbarer Holzturm. Zehn elliptische Ringe, in gleichen Abständen übereinandergestellt und in gleichem Winkel zueinander verdreht, geben zum einen die Geometrie vor und bilden zum anderen die Aussteifung der 16 Hauptstützen in Holzleimbauweise. Die Qualitätssicherung der Herstellung der einfach gekrümmten Holzleimbinderstützen war eine der großen Herausforderungen des ausführenden Holzbaubetriebes. Die weitere Herausforderung war die Montagetechnik bei fast Nulltoleranz auf der Baustelle und in beachtlicher Höhe – und das bei Bauteilen bis zu 27 m Länge. Die Hauptstützen wurden jeweils zweimal gestoßen. Die getrennten Treppenläufe werden als Stahlkonstruktion mit wasserdurchlässigen Trittstufen geometrisch kohärent in das Primärsystem eingebaut. Die Plattformen bestehen aus Stahl-Holz-Konstruktionen.

 

 

Architekt/Planer

Markus Klaura, Dietmar Kaden, Klaura Kaden + Partner ZT GmbH, Klagenfurt

Bauherr

Friedrich Morri, Pyramidenkogel Infrastruktur GmbH & Co. KG, Klagenfurt

Ausführendes Unternehmen

Rubner Holzbau, Ober-Grafendorf

Statiker

Markus Lackner, Lackner & Raml ZT GmbH, Villach

Holzanteil

500m3

etwa 500t CO2 Einsparung
Energiekennzahl

40