Betriebshalle Kahles

akzeptiert Nutzbau, Jahr 2012

Betrachtet man das Gebäude von oben, so gliedert sich der Komplex mit seinem begrünten Dach heterogen in das Grün der ebenen Landschaft ein. Im Fokus liegt hier der Innenhof, um den sich die Arbeitsplätze der Qualitätssicherung, Fertigung und Warenlager drehen. Das gesamte Gebäude wurde als Holzbau konzipiert. Statische Maßnahmen, der Technikteil und erdberührende Bauteile wurden in Stahlbeton ausgeführt. Der diffusionsoffene  Aufbau der Holzkonstruktion besteht aus lasierten Massivholzplatten (BSH), Mineralwolle, einer Hinterlüftungsebene
und 3-Schichtplatten im Außenbereich. Durch die Wahl einer leichten Dachkonstruktion konnten die tragenden Bauteile mit schlanken Profilen ausgeführt werden, was zu mehr Raum für die Nutzung führt. Die Entscheidung für den Baustoff Holz lag aufgrund der gewünschten Ökologie nah. Ebenso fand man mit dem Begriff Fernrohr Analogien zum Thema Natur (Blick auf Natur).
 

Architekt/Planer

Conrad Messner, Architekturwerkstatt din a4 GmbH, Innsbruck, www.din-a4.at

Bauherr

Bernhard Ölz, Swarovski Optik KG, Absam, www.swarovskioptik.com

Ausführendes Unternehmen

Michael Leitner, Zimmerhofer Holzbau AG, Sand in Taufers, Italien, www.zimmerhofer.net

Statiker

Wolfgang Schauer, ZSZ Ingenieure ZT GmbH, Innsbruck, www.zsz.at

Bilder

Paul Ott 0664 1020626 office@paul-ott.at

Holzanteil

80m3

etwa 80t CO2 Einsparung
Energiekennzahl

46



Einreichungen 2012 - Nutzbau