Montessoricampus Marchegg

nominiert Öffentliche- und Kommunalbauten, Jahr 2012

 

 

Text Begründung Nominierung:

Der Montessoricampus Marchegg ist mit der Methode des „simultan planing“, gemeinschaftlich mit den künftigen Nutzern geplant und mit einem sehr hohen Eigenleistungsanteil errichtet worden. Beeindruckend ist das Innovative „smart & simple“ Haustechnikkonzept sowie die konsequente Verwendung ökologischer Materialien wie Holz, Stroh der eigenen Felder, Ziegel, Lehm und Flachs.

 

Architekt/Planer

Martin Rührnschopf, architecture, Wien, www.ruehrnschopf.at

Bauherr

Claus und Sonja Michaeler, Marchegg

Ausführendes Unternehmen

Gerhard Kast, Kast Holzbau, Gols, www-kast.co.at

Statiker

Gerhard Kast, Kast Holzbau, Gols, www-kast.co.at

Holzanteil

480m3

etwa 480t CO2 Einsparung
Energiekennzahl

14



Einreichungen 2012 - Öffentlicher Bau