Sonnenplatz

akzeptiert Öffentliche- und Kommunalbauten, Jahr 2012

PASSIVHAUSBAUWEISE ALS KOMBINATION VON HOLZ- UND MASSIVBAUWEISE FÜR LINSE UND HALLE. Das Erdgeschoß samt Zwischendecke wurde in Massivbau – Passivhausbauweise hergestellt. Im Obergeschoß löst  sich das linsenförmige Gebäude in Holz und Glas ebenso in Passivhaus-Bauweise auf, wobei die geschwungene
Südfront,  wie  im  Erdgeschoß,  fast  ausschließlich  aus  Fensterflächen  besteht,  während  die  geschwungene Nordseite  über  niedrigere  bänderförmige  Oberlichten  verfügt. Das  Vordach  bildet  sowohl  Witterungsschutz  für  das  Gebäude  als  auch Sonnenschutz für die steile Sommersonne.

Architekt/Planer

Herwig Ronacher, Architekten Ronacher ZT GmbH, Hermagor, www.architekten-ronacher.at

Bauherr

Sonnenplatz Großschönau GmbH, Großschönau

Ausführendes Unternehmen

Mokesch Bau- und Zimmermeister GesmbH, Gmünd

Statiker

Zehetgruber ZT, Zwettl

Holzanteil

42m3

etwa 42t CO2 Einsparung
Energiekennzahl

10



Einreichungen 2012 - Öffentlicher Bau