Egger Fußgängersteg

akzeptiert Nutzbau, Jahr 2014

Zur Erleichterung der Erreichbarkeit des Werksgeländes und zur Attraktivierung der Bahnbenutzung  wurde ein  Fußgängersteg  errichten.  Der  Steg  führt  über  eine Gleisanlage  der  ÖBB  und  stellt  eine  Verbindung  zwischen  der  Straße  und  dem  bestehenden Stiegenhaus des Firmengebäudes her.  Der Steg hat eine Spannweite von rund 35 m. Der Steg wird als Holzkonstruktion ausgeführt. BSH-Träger mit einer Länge von rund 34 m und einer Höhe von bis zu 2,40 m überspannen die Gleisanlage. Die Träger sowie die Treppenwangen werden mit Fassadenplatten der Firma Egger verkleidet. Eine Rahmenkonstruktion aus Stahlformrohren verhindert das Kippen der Träger. Unter der rutschfesten Gehfläche, welche geschlossen gegen die Gleisanlage ausgeführt wird, läuft ein Installationskanal für die erforderliche Elektroinstallation. Der Steg ist im gesamten Bereich durch ein Dach Witterungsge schützt, wird aber nicht eingehaust.

Architekt/Planer

Martin Bernegger, Ziertz+Partner ZT GmbH, St.Pölten

Bauherr

Holzwerkstoffe , Fritz Egger GmbH &Co KG, St.Pölten-Radlberg

Ausführendes Unternehmen

Glöckel Holzbau GmbH, Obergrafendorf

Statiker

Zieritz+Partner ZT GmbH, st.Pölten



Einreichungen 2014 - Nutzbau