Bushaltestelle Kamp Parkplatz mit Verbindungssteg über den Kamp

akzeptiert Öffentliche- und Kommunalbauten, Jahr 2014

Im Stadtgebiet von Zwettl-NÖ wurde für die Erweiterung beziehungsweise Verbesserung des innerstädtischen Haltestellenangebotes, nach der Einstellung des Personenverkehrs auf der Bahnlinie Waidhofen/Thaya-Schwarzenau-Zwettl, die Errichtung von attraktiven Bushaltestellen für den neuen Busalternativverkehr (WA Linien) und für die bereits bestehenden öffentlichen Kraftfahrlinien (insbesondere Schülerverkehr) angestrebt. Mit der fußläufigen Errichtung eines Verbindungssteges über den Kamp zwischen dem "Kamp Parkplatz" und der Gartenstraße können für die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln oder der zugehörigen Infrastruktur zahlreiche Verbesserungen erzielt werden. Für die Erreichbarkeit der neuen Bushaltestelle "Kamp Parkplatz" spricht die Nähe zu den diversen Schulstandorten und zum Stadtzentrum, die sehr gute fußläufige Erreichbarkeit durch den Verbindungssteg über den Kamp und die unmittelbare Nähe des Kampparkplatzes.

Architekt/Planer

Günter Filler, Projektgruppe HTL Hallein, Schweiggers

Bauherr

Herbert Prinz, Stadtgemeinde Zwettl-NÖ, Zwettl, www.zwettl.gv.at

Ausführendes Unternehmen

Wolfgang Steger, Graf-Holztechnik GmbH, Horn

Statiker

Johann Zehetgruber, DI Johann Zehetgruber ZT GmbH, Zwettl

Holzanteil

79m3

etwa 79t CO2 Einsparung



Einreichungen 2014 - Öffentlicher Bau