Generalsanierung und Aufstockung Gründerzeithaus Krems, Ringstraße 35

akzeptiert Um- und Zubau, Sanierung, Jahr 2014

Das Bestandsgebäude wurde saniert und die bestandsfreien Wohnungen umgebaut bzw. kleinere Wohneinheiten hergestellt. Das Dachgeschoß wurde ausgebaut und mit einem Fensterband versehen, hofseitig wurden 4 Balkone
angebaut und im Dachgeschoß 3 Terrassen errichtet.
Im Innenhof wurde ein Aufzug errichtet, somit werden alle Wohnungen und Büros behindertengerecht erreicht. Die Einfahrt wurde leicht angerampt (max. 6%) um den Niveauunterschied zwischen Straße und Erdgeschoßniveau zu
überbrücken. Im Erdgeschoß wurden ein Müllraum, ein Kinderwagen- und Fahrradabstellraum sowie ein behindertengerechtes WC für die Ordination errichtet. Die bestehende Dachkonstruktion wurde abgebrochen und der Dachstuhl mit den durchlaufenden Fensterbändern neu errichtet. Das Dach wurde auf raumhohen Brettsperrholzträgern die auch als Wand dienen aufgelagert.
Diese wurden allseits mit Gipskartonplatten EI60 verkleidet. Die gesamte Dachkonstruktion wurde innen EI60 mit Gipskarton- Feuerschutzplatten verkleidet.
Das Steildach wurde mit den roten Bestandsziegeln eingedeckt, auf den durchlaufenden Gauben wurde ein Flachdach mit Foliendeckung errichtet.

Architekt/Planer

Günther Werner, BM-WERNER, Krems, www.bm-werner.at

Bauherr

Ilse und Thomas Kefer, Ringstraße 35 ImmobilienentwicklunggmbH, Wien

Ausführendes Unternehmen

Graf Holztechnik GesmbH, Horn

Statiker

Retter & Partner GesmbH, Krems

Holzanteil

110m3

etwa 110t CO2 Einsparung
Energiekennzahl

73



Einreichungen 2014 - Zu- und Umbau, Sanierung