Detail

Umbau Weingut Höllerer

Kategoriepreis Um- und Zubau, Sanierung | Preisträger | Jahr 2017

Für eine junge Winzerfamilie wurde im Dachbereich des Hoftrakts eines bestehenden Weinguts in Holzbauweise eine zeitgemäße geräumige Wohnung geschaffen, die sich organisch in die bestehende Struktur einfügt. Die Dachlandschaft wurde mit zwei Giebeldächern fortgeführt, die gegenüber dem Bestand ausgedreht sind, um den Hauptraum Richtung Hof orientieren und die wohnungsbezogenen Freiräume optimal in die Kubatur integrieren zu können. Den Raumabschluss Richtung Hofseite bildet eine durchlässige Holzlattenfassade aus Mini-BSH-Trägern aus vorvergrauter Lärche, die im Erdgeschoss einen kleinen Arkadengang andeutet. Aufgrund der komplexen Anschlussgeometrie wurde der konstruktive Holzbau nicht vorgefertigt. Die Wandelemente sind in Holzständerbauweise (Zellulosedämmung) ausgeführt, die Dachuntersichten im Innenbereich aus Dreischichtplatten (Fichte); sie wurden wie alle sichtbaren konstruktiven Elemente weiß lasiert, um einen homogenen Raumeindruck zu erzeugen – Maßarbeit mit Grandezza.

Architekt/Planer

Imgang Architekten ZT GmbH | Christoph Milborn

Bauherr

Weingut Höllerer | Alois Höllerer

Ausführendes Unternehmen

Klement GmbH & Co KG

Statiker

Kraftfluss Bauengineering KG | Dieter Gausterer

Bilder

Andreas Scheriau / www.scheriau-photography.at

Holzanteil

31m3

etwa 31t CO2 Einsparung
Energiekennzahl

144