Skip to main content

BLW - Bruckner Lettner Wallsee
Wallsee

| Wohnbauten

Das Haus steht mitten in einer sensiblen Landschaft aus sanften Hügeln und einem alten Baumbestand; die Privatgärten fließen ohne Zäune ineinander über und vermitteln so ein archaisches Bild der urtümlichen mostviertler Landschaft, welches noch durch einen hohen Mischwald an der Hangkante zum Donautal verstärkt wird. In diese Situation aus Ruhe und Kraft fügt sich das Einfamilienhaus als abschließende Baumaßnahme ein, ohne die Topografie nennenswert zu verändern. Die Garage wird als Stützbaukörper der leichten Hanglage verwendet und bildet mit dem großzügigen Windfang eine einladende Hofsituation im Eingangsbereich sowie als Sichtschutz zur Zufahrtsstraße eine intime Zone auf der dem Essraum vorgelagerten Terrasse. Als Hangsicherung bleibt lediglich eine kleine Gabionen-Wand an deren Westseite. Das Haus ist als Passivhaus errichtet und in Mischbauweise ausgeführt: die tragenden Innenwände und die Decke über EG bestehen aus Ortbeton; die Außenwände und die oberste Geschoßdecke sind in Holzleichtbauweise (Riegelbauweise zellulosegedämmt) ausgebildet. Die Fassade ist überwiegend auf hinterlüfteter Putzträgerplatte verputzt. Die Energieversorgung erfolgt über eine Wärmepumpe mit Flächenkollektor; die Wärmeverteilung durch Fußbodenheizungsflächen und einer kleinen Biomasse- Feuerstelle im Esszimmer.

Architekt/Planer

[architektur & energie] | Ernst Michael Jordan

Ausführendes Unternehmen

Pabst Holzverarbeitungsges.m.b.H.

Bildrechte

Die Bildrechte gehören der Firma:Der PixelhaseLothar Hasenleithner4300 St. Valentin+43 (0) 699/13 73 23 22lh@pixelhase.atwww.pixelhase.at

Holzanteil

28m3 (etwa 28t CO2 Einsparung)

Energiekennzahl

15