Zum Hauptinhalt springen

Der Niederösterreichische Holzbaupreis ist ein bedeutender »Baustein« in Niederösterreich, der auch wesentlich zur Entwicklung von Niederösterreich zum Holzbauland beigetragen hat. Dies zeigt nicht nur die beeindruckende Summe von mehr als 1000 Einreichungen in den letzten Jahren sondern auch die zahlreiche Unterstützung aus der Wirtschaft.

Wir danken den Sponsoren ganz herzlichst!
Die Auslober 

Fachgruppe Holzindustrie Niederösterreich

Die Forst- und Holzwirtschaft ist einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren in Niederösterreich (zweitstärkste Wirtschaftszweig neben Tourismus). Die niederösterreichische Holzindustrie konnte im Jahr 2019 einen Produktionswert von € 1,56 Mrd erreichen (Anteil NÖ an Österreich ist 18,6 %). Rund 258 Betriebe beschäftigen mehr als 5.375 Mitarbeiter in der Holzindustrie. Zentrales Anliegen der niederösterreichischen Holzwirtschaft ist es, den Verbrauch von Holz und Holzprodukten signifikant zu steigern. Wir unterstützen daher regelmäßig Maßnahmen zur Bewusstseinsbildung bei allen Entscheidungsträgern und so auch den Holzbaupreis Niederösterreich. Die durchschnittlichen Einreichungen von mindestens 70 Projekten jährlich, zeigen uns, dass unsere Aktivitäten eine stärkere Präsenz des Baustoffes Holz bei der Zielgruppe bewirkt hat.

Obmann KommRat Franz Kirnbauer.

Niederösterreichische Landesinnung Holzbau

Der Holzbaupreis bietet für uns niederösterreichischen Holzbau- und Zimmermeisterbetrieben die Chance unsere Kompetenz und Qualität sowie die Möglichkeiten im Holzbau durch ansprechende Architektur dem breiten Publikum zu zeigen. Die rasche und wertbeständige Holzbauweise gewinnt immer mehr durch deren Vorteile, wie hoher Vorfertigungsgrad, warme Oberflächentemperatur, behagliches und gesundes Raumklima, hervorragende bauphysikalische Eigenschaften und vieles mehr, an Bedeutung und trägt zusätzlich maßgeblich zum Klimaschutz bei.

Mit dem Holzbaupreis Niederösterreich zeigen wir auch den zukünftigen BauherrInnen, wie mit dem gesunden und nachhaltigen Baustoff Holz das Haus in Trockenbauweise gebaut werden kann.

LIM Ing. Wolfgang Huber
www.diezimmermeister.at

Stora Enso Wood Products GmbH

Der NÖ Holzbaupreis ist zu einer Institution geworden, auf den nicht nur die Fachwelt mit Interesse blickt! Eindrücklich wird immer wieder aufs Neue gezeigt, welche Kreativität und Innnovation im Bauen mit Holz steckt. Aber nicht nur das, auch die Wirtschaftlichkeit zeigt sich beim Großteil der eingereichten Projekte.
Stora Enso Wood Products GmbH als Europas größter Hersteller von Massivholzprodukten mit seinen zwei niederösterreichischen Werken in Brand und Ybbs an der Donau ist stolz darauf, den Holzbaupreis NÖ zu unterstützen. Mit unseren Holzbauprodukten CLT, KVH, BSH und natürlich Schnittholz versorgen wir nicht nur den Holzbau in Niederösterreich, sondern aufgrund unserer Exportorientierung auch das weltweite Bauen mit Holz.

Wir freuen uns schon auf die eingereichten Projekte!

Gerald Hongleitner-Welt
Head of Production Central Europe

www.storaenso.com
www.storaenso.com

J. u. A. Frischeis

Holzbau bei Frischeis. Eine tragfähige Verbindung

Bei Frischeis können Projektpartner auf beides bauen: Das Unternehmen und das Holz. Von geprüften konstruktiven Werkstoffen wie BSH/KVH oder Brettsperrholz über dekorative Fassadenprodukte bis zu ökologischen Dämmstoffen für ein behagliches Wohnklima – hier finden Gewerbekunden alles für den Bereich „Bauen mit Holz“.

Als führender Holzgroßhändler und Partner für das holzverarbeitende Gewerbe und die Bauindustrie ist es für JAF ein wichtiges Anliegen, die Möglichkeiten im modernen Holzbau zu präsentieren und dessen Entwicklung zu fördern. Daher unterstützen wir bereits seit einigen Jahren den NÖ Holzbaupreis. Mit großer Freude sehen wir, dass die Einreichungen und Projekte vielfältiger, kreativer und innovativer sind denn je.

Wir freuen uns, auch heuer wieder diesen innovativen Rahmen für zukunftsweisende Projekte unterstützen zu können!

Florian Markl
Leitung Internationales Produktmanagement
Holzbau & Terrasse

www.frischeis.at

Mit freundlicher Unterstützung von