Zum Hauptinhalt springen

Flachdach Moser GmbH
Wien

| IngenieurholzbauNutzbau

Im Wesentlichen dient das Flugdach und die Dichtbetonplatte der Verbesserung der Arbeitsbedingungen und des Umweltschutzes. Die Fa. Karl Moser beschäftigt sich mit der Sammlung und Verwertung von Schrott, dies passiert jetzt unter dem neuen Flugdach. Bedingt durch die Manipulation der gesammelten Materialien mittels Großgeräten, war die lichte Höhe von mind. 16m erforderlich. Um Lärmbelästigungen der Nachbargrundstücke zu vermeiden, wurde die westseitige Wand in geschlossener Form ausgeführt. Die anderen Flugdachseiten sind im Wesentlichen offen. Um auch eventuellen Erweiterungsmöglichkeiten ostseitig Sorge zu tragen, wurde vorerst hier auf den konstruktiven Holzschutz verzichtet.

Architekt/Planer

Ausführendes Unternehmen

Hermine Schwab GmbH | Paul Schwab

Statiker

Bildrechte

Holzanteil

225m3 (etwa 225t CO2 Einsparung)