Zum Hauptinhalt springen

Kindergarten Retz
Retz

| Öffentliche- und Kommunalbauten

Nördlich des unter Denkmalschutz stehenden Landeskindergartens soll eine Erweiterung mit einem Gruppenraum und diversen Nebenräumen entstehen. Der Zubau ist als Holzrahmenkonstruktion mit Faserzementfassade angedacht und soll auf einer Stahlbetonplatte ca. 50cm über dem Terrain auf einem Fundamentriegel gelagert werden. Das Objekt ist 18,53m lang und hat eine mittlere Breite von 8,975m. Vom Gang des Bestandes aus betritt man den Zubau über einen offenen Durchgang, welcher zuvor ein Außenfenster gewesen ist und jetzt ausgelöst und das Parapet dabei abgebrochen werden müsste. Man gelangt in einen zentral gelagerten Vorraum mit Garderoben für die Kinder und von dort aus in einen Abstellraum, Multifunktionsraum, Personalbesprechungsraum, Gruppenraum  sowie zur Sanitärgruppe. Zu beiden Seiten des Zubaus ist eine Terrasse mit Holzbohlenbelag und Abgang zum Terrain
ersichtlich.

Architekt/Planer

MOOS Architektur | Christophé / Andreas Oberstaller / Sammer

Ausführendes Unternehmen

Holzbau Ing. Christian Lehninger | Christian Lehninger

Statiker

| Otmar Fritz

Bildrechte

Holzanteil

12m3 (etwa 12t CO2 Einsparung)

Energiekennzahl

85