Zum Hauptinhalt springen

VITUS PFARRWIDUM
Kritzendorf Kritzendorf

| Um- und Zubau, Sanierung

Ein Anbau an der Nord-Westecke des Pfarrhauses stellt das eigentliche
Bauvorhaben dar. Der notwendige Bedarf der Pfarrgemeinde an einen zusätzlichen, multifunktional einsetzbaren Raum im Bereich des Pfarrsaales und der Wunsch nach einer bis dato nicht vorhandenen Verbindung in den minder genutzten Pfarrgarten, gab den Impuls für die Beauftragung der Neukonzeption. Der 82 m2 große Pfarrsaal blieb in seiner Form unverändert, lediglich Wanddurchbrüche im Bereich des Zubaus und der Terrasse (Notausgang) wurden geschaffen. Der lichtdurchflutete Neubau tritt an der Westseite in Form eines eingeschoßigen, auf einem Stahlbetonstempel gelagerten Baukörpers in Erscheinung und orientiert sich an der Vitus Statue am Kirchenplatz. Der in Rahmenbauweise konstruierte Holzbau wurde im Werk vorgefertigt und montiert. Der großzügig verglaste Einraum läßt im Kontrast zum massiven Altbau Einblicke gewähren. Großflächige Verglasungen setzten das Äußere in Szene, vertikal geführte Weißtanne in Sichtholzqualität und eine Akustikmassivdecke
akzentuieren das Innere des neuen Saales und unterstreichen die einfache
Geometrie des Raumes. Die äußere Fassadeneindeckung des eingeschoßigen
Zubaus erfolgte aus horizontal montierten Kupferbahnen. Der Zubau schließt, situiert zwischen Pfarrhausrückseite und Neubau, mit einer eine großen Terrasse,
eine Freitreppe - zugleich Fluchtstiege - erschließt nun endlich den Pfarrgarten.

Architekt/Planer

DREER2 | Andreas und Michaela Dreer

Ausführendes Unternehmen

Kaspar Greber GmbH | Kaspar Greber

Statiker

Zehetgruber GmbH | Johann Zehetgruber

Bildrechte

Copyright Fotos:Klomfar BrunoGumpendorferstr. 113/261060 Wient: 0676 / 9592000m: office@klomfar.comCopyright Pläne / Fotos Bauphase:büro DREER2Arch. DI Dreer AndreasSonnleiteng. 233420 Kritzendorft: 0664 / 5120507office@dreer2.atQuelle Luftbildaufnahme:www.atlas.noe.gv.at, 13.01.2012

Energiekennzahl

11