Zum Hauptinhalt springen

Zubau Haus ICP
St. Valentin

| Wohnbauten

Ausgangssituation für den Entwurf war der Wunsch nach einen pavillionartigen Baukörper in den Garten der Großmutter zu stellen und diesen an das Haupthaus anzudocken. Es war von Anfang klar, dass es sich dabei um einen Holzbaukörper handel soll, der nicht unterkellert ist. Die Materialien sind durchwegs naturbelassen. Die Fassaden thematisieren das "in Würde Altern". Der Holzbau wurde mit Kupferbahnen eingekleidet, welche über die Zeit eine Patina anlegen. Kombiniert wird das kupfer mit Holz, das naturbelassen vergrauen wird, sowie mit besenstrich behandelten Betonflächen. Die Reinheit der Materialien bringt eine Archaik zum Ausdruck, der die Sinne anspricht.

Architekt/Planer

[tp3] architekten ZT GmbH | Andreas / Markus Henter / Rabengruber

Ausführendes Unternehmen

Holzbau Gundendorfer

Bildrechte

Mag. Ulrich KehrerTummelplatz 3/3, 4020 Linz0699/12.16.42.76

Holzanteil

20m3 (etwa 20t CO2 Einsparung)

Energiekennzahl

28